Natur- und Artenschutz

Natur- und Artenschutz

 "Zootier des Jahres"ZootiereDesJahres2029

Das "Zootier des Jahres" ist eine Artenschutzkampagne. Jedes Jahr wählt die Zoologische Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz e.V. (ZGAP) gemeinsam mit dem Verband der Zoologischen Gärten e.V. (VdZ), der Deutschen Tierpark-Gesellschaft e.V. (DTG) und der Gemeinschaft der Zooförderer e.V. (GdZ) eine besonders bedrohte Tierart aus.

Immer mehr Tierarten sind in ihren Beständen durch Lebensraumzerstörung und andere menschliche Einflüsse bedroht! Das betrifft nicht nur den Großen Panda, Orang-Utan und andere Sympathieträger, sondern auch unbekanntere Tierarten. Schon mehrfach wurden Arten unbeachtet ausgerottet, weil das Wissen über sie fehlte oder die dringende Notwendigkeit, sich für ihren Erhalt einzusetzen, nicht genug Aufmersamtkeit bekam.

Tiergärten leisten durch Zuchtprogramme und Bildung einen wichtigen Beitrag zum Natur- und Artenschutz. Dies wird mithilfe der Aktion „Zootier des Jahres" mit der Arbeit in Schutzprojekten in den jeweiligen Verbreitungsgebieten verknüpft.

Nähere Infos finden Sie unter www.zootierdesjahres.de

Rückblick:

2020 - Beo

2019 - Gibbon

2018 - Scharnierschildkröte

2017 - Kakadu

2016 - Leopard

 

Aktuell:

2021 "Zootier des Jahres": das Krokodil

1b Krokodil AGiordano 600 400 dd849f2f Krokodile bevölkern unseren Planeten bereits seit über 200 Millionen Jahren. Die Panzerechsen leben vor allem in Flüssen und Seen der Tropen und Subtropen. Nur das Leistenkrokodil kommt auch im Meer vor.

Die Ordnung der Krokodile besteht aus drei Familien: den Echten Krokodilen (Crocodylidae), den Alligatoren (Alligatoridae), zu denen auch die Kaimane gehören und den Gavialen (Gavialidae).

Viele Krokodilarten gelten als gefährdet und sechs Arten werden von der IUCN bereits als „von der Ausrottung bedroht“ (CR) eingestuft. Dazu zählen etwa das Philippinenkrokodil (Crocodylus mindorensis), das Siamkrokodil (C. siamensis), das Orinokokrokodil (Crocodylus intermedius) und das Kubakrokodil (C. rhombifer).

Einer der Hauptgründe für die Gefährdung der Krokodile ist die zunehmende Zerstörung ihrer Lebensräume. Die Wilderei der Tiere, um aus ihrer Haut (Krokodilleder) Taschen, Geldbeutel, Gürtel und Schuhe herzustellen trieb die Krokodile einst an den Rand der Ausrottung. Mittlerweile stehen wildlebende Krokodile unter Schutz. Für die menschliche Nutzung werden Krokodile in Krokodilfarmen aufgezogen. Das bedeutet jedoch nicht, dass Krokodile nicht mehr illegal gejagt werden.

Ihre Spende hilft dem Krokodil in drei Schutzprojekten!

Volksbank im Unterland

BIC: GENODES1VLS

IBAN: DE21620632630054550041

Gläubiger-ID: DE82ZZZ00000022840

Verwendungszweck: Zootier des Jahres

 

Schutzprojekt PhilippinenkrokodilD1 Nachwuchs Philippinenkrokodil 600x400 782f48a1

In der Natur leben nur noch knapp 100 Philippinenkrokodile (Crocodylus mindorensis), weshalb sie zu den seltensten Krokodilen der Welt zählen.

Mit der finanziellen Unterstützung durch die „Zootier des Jahres“-Kampagne werden dafür neue Auswilderungsanlagen und eine Nachzuchtstation direkt in dem Auswilderungsgebiet gebaut. Zudem soll ein Zentrum für Umweltbildung, sowohl für Einheimische als auch für Touristen, entstehen und ein Konzept für nachhaltigen Tourismus in der Region umgesetzt werden.

Schutzprojekt Kubakrokodil

D2 Kubakrokodile juv Waage 600x400 11f7a01eUnter den Krokodilen haben die Kubakrokodile (Crocodylus rhombifer) das kleinste Verbreitungsgebiet, denn sie kommen nur in den Süßwassersümpfen Kubas vor. ubakrokodile gelten als stark von der Ausrottung bedroht, was besonders der Jagd auf ihr begehrtes Krokodilleder und ihres kleinen Verbreitungsgebietes geschuldet ist. it der Unterstützung der „Zootier des Jahres“ - Kampagne können Kubakrokodile unter kontrollierten Bedingungen ausgewildert werden. Um die Biologie der Tiere weiter zu erforschen und sie vor illegaler Wilderei zu schützen, erhalten einige der Krokodile GPS-Sender. Zudem finden parallel Öffentlichkeitsarbeit und eine „Imagekampagne“ von Global Wildlife Conservation (GWC) für Krokodile statt.

 

Schutzprojekt Siamkrokodil

Das Siamkrokodil (Crocodylus siamensis) lebt in Südostasien und bewohnt unterschiedliche Süßwasserlebensräume, einschließlich Seen, langsam fließende Flüsse, Sümpfe, Marschland, sowie temporär überflutete Gebiete. Durch den Handel mit Krokodilhäuten, das Absammeln der Krokodileier für den menschlichen Verzehr und den zunehmenden Lebensraumverlust ist das Siamkrokodil mittlerweile akut von der Ausrottung bedroht. Es existieren nur noch wenige kleine Populationen in Kambodscha, Laos, und Thailand.mit der "Zootier des Jahres"-Unterstützung soll eine genauere Erfassung des Verbreitungsgebietes erfolgen. Nur so können sinnvolle Schutzmaßnahmen für den Lebensraum dieser seltenen Art eingeleitet werden. D3 Siamkrokodil Ziegler 600x400 154632bd

 

Weitere Infos zu der "Zootier des Jahres"-Kampagne, den Krokodilen und dessen Schutzprojekten finden Sie unter www.zootierdesjahres.de 

 

(Quelle und Fotos: www.zootierdesjahres.de)

 

Tierpark Cottbus Logo Verband Deutscher Zoodirektoren Logo BB-PL Interreg Logo EEP Logo Euroregion Logo Stadt Cottbus Logo VZP - Verband Deutschsprachiger Zoopädagogen Logo